Neonazi-Prozess in Graz

In Graz stehen ab heute 10 mutmaßliche Neonazis vor Gericht. Die Männer im Alter zwischen 21 und 44 Jahren sollen mehrfach gegen das Wiederbetätigungsgesetz verstoßen haben. Einige der Angeklagten sind bereits vor einigen Wochen wegen Körperverletzung verurteilt worden.

Bis jetzt leugnen die Männer ihre Verbindungen zur rechtsextremen Szene. Die Staatsanwaltschaft behauptet aber, dass die Angeklagten in aller Öffentlichkeit lautstark Hitlerparolen gebrüllt und nazifreundliche Texte im Internet verbreitet haben sollen. Zudem sollen die mutmaßlichen Neonazis auch Aufkleber verteilt haben, auf denen Freiheit für einen verurteilten Holocaust-Leugner gefordert wird. Das Verfahren ist zunächst auf elf Tage anberaumt, ein Urteil wird erst im Juni erwartet.

site by wunderweiss, v1.50