17-Jährige lässt Baby verhungern

Baby Naegel Finger

Eine Teenagerin lässt ihr eigenes Baby verhungern, weil sie lieber eine Woche Party macht! Dieses Drama aus Russland sorgt im Netz für Entsetzen. Die 17-jährige verlässt ihre Wohnung und lässt ihren 9 Monate alten Sohn dort einfach in seinem Kinderwagen zurück. Eine ganze Woche verbringt sie bei Freunden in einem Studentenwohnheim und macht Party. Der Kleine verhungert daheim qualvoll.

Die 17-Jährige sagt gegenüber der Polizei, dass sie sich einfach nicht um das Baby kümmern wollte. Sie hätte ihren Sohn außerdem bereits zur Adoption freigeben wollen und ihn auch schon mal ins Waisenhaus gebracht.

Explosion in Wien!

Mehrere Menschen verletzt

Raubüberfall mit Pfefferspray

Fette Beute: 25.000 Euro

Bub von Holzskulptur erschlagen

Heute Prozess in Klagenfurt

Mutter überfährt Sohn

Mutprobe geht schief

Mann vergewaltigt 11-Jährige

am hellichten Tag

Mehr Hitze- als Verkehrstote

Unterschätze nicht die Gefahr

93-Jährige will in den Knast

Bevor es zu spät ist!

Geplantes Attentat!

gegen H.C. Strache