17-Jährige lässt Baby verhungern

(20.09.2017) Eine Teenagerin lässt ihr eigenes Baby verhungern, weil sie lieber eine Woche Party macht! Dieses Drama aus Russland sorgt im Netz für Entsetzen. Die 17-jährige verlässt ihre Wohnung und lässt ihren 9 Monate alten Sohn dort einfach in seinem Kinderwagen zurück. Eine ganze Woche verbringt sie bei Freunden in einem Studentenwohnheim und macht Party. Der Kleine verhungert daheim qualvoll.

Die 17-Jährige sagt gegenüber der Polizei, dass sie sich einfach nicht um das Baby kümmern wollte. Sie hätte ihren Sohn außerdem bereits zur Adoption freigeben wollen und ihn auch schon mal ins Waisenhaus gebracht.

USA heben Reisestopp bald auf

für Geimpfte aus EU

Brutaler Katzenhasser unterwegs

Schon mehrere verschwunden

BioNTech/Pfizer-Impfstoff für Kids?

sicher und wirksam

Nach Hust-Attacke gekündigt

Frau rastet in Supermarkt aus

Amoklauf an russischer Uni

6 Tote

Bienenschwarm killt Pinguine

64 gefährdete Brillenpinguine tot

Spanien: 5 Menschen angeschossen

Schwangere verlor Kind

Clown attackiert Passantin

in Wien!