17-Jährige lässt Baby verhungern

(20.09.2017) Eine Teenagerin lässt ihr eigenes Baby verhungern, weil sie lieber eine Woche Party macht! Dieses Drama aus Russland sorgt im Netz für Entsetzen. Die 17-jährige verlässt ihre Wohnung und lässt ihren 9 Monate alten Sohn dort einfach in seinem Kinderwagen zurück. Eine ganze Woche verbringt sie bei Freunden in einem Studentenwohnheim und macht Party. Der Kleine verhungert daheim qualvoll.

Die 17-Jährige sagt gegenüber der Polizei, dass sie sich einfach nicht um das Baby kümmern wollte. Sie hätte ihren Sohn außerdem bereits zur Adoption freigeben wollen und ihn auch schon mal ins Waisenhaus gebracht.

Wien erhöht Gebühren

Parken, Wasser, Kanal, Müll

Rus: Warnung vor AKW Beschuss

Backup-Systeme getroffen

Masern: Impfpflicht in DEU

Kommt sie auch in AUT?

Linz: 16-Jähriger tot

Schwerer Autounfall

Manöver mit China und Russland

China schickt Soldaten

Nicht "reif" für Abtreibung

Gerichtsentscheidung empört

Russische Influencerin getötet

Durch Mine in Donezk

Dürre: Hohe Waldbrandgefahr!

Heute auch noch Hitzehöhepunkt