17-jähriger Schüler rastet aus

Mitschüler mit Messer bedroht

(15.05.2019) Schon wieder kommt es in einer Schule zu gewalttätigen Szenen. In Linz hat heute ein 17-Jährige zuerst eine Mitschülerin am Hals gepackt, sie gewürgt und an den Haaren gerissen.

Michael Babl von der Polizei Oberösterreich: "Daraufhin ist er auf eine Küchenzeile zugegangen, hat dort ein Messer genommen. Dieses Messer hat ihm die Klassenlehrerin entnommen. Dann hat er ein weiteres Messer genommen, es war etwa 30 Zentimeter lang."

Damit hat er einen 14-jährigen Mitschüler bedroht.

"Auch dieses Messer hat ihm die Lehrerin entreißen können. Er hat sich dann beruhigen können und ist von den Kollegen festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum nach Linz eingeliefert worden", so Michael Babl von der Polizei Oberösterreich

Warum der Bursch so ausgerastet ist, ist bisher nicht bekannt.

Kurz will „Grünen Pass“

Reisefreiheit für Geimpfte

Politiker als Sprayer

FPÖ schließt Vandalen aus

Sängerin Ellie Goulding

Freude über Babybauch

Broccoli gewinnt Konsum-Ente

Ärgerlichstes Lebensmittel 2020

Dominic Thiem nominiert

für Laureus Award

86 tote Delfine

vor Mosambiks Küste

Mayrhofen im Zillertal

sperrt ab Samstag zu

Größter Kokain-Fund Europas

im Hamburger Hafen