17-jähriger Schüler rastet aus

Mitschüler mit Messer bedroht

(15.05.2019) Schon wieder kommt es in einer Schule zu gewalttätigen Szenen. In Linz hat heute ein 17-Jährige zuerst eine Mitschülerin am Hals gepackt, sie gewürgt und an den Haaren gerissen.

Michael Babl von der Polizei Oberösterreich: "Daraufhin ist er auf eine Küchenzeile zugegangen, hat dort ein Messer genommen. Dieses Messer hat ihm die Klassenlehrerin entnommen. Dann hat er ein weiteres Messer genommen, es war etwa 30 Zentimeter lang."

Damit hat er einen 14-jährigen Mitschüler bedroht.

"Auch dieses Messer hat ihm die Lehrerin entreißen können. Er hat sich dann beruhigen können und ist von den Kollegen festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum nach Linz eingeliefert worden", so Michael Babl von der Polizei Oberösterreich

Warum der Bursch so ausgerastet ist, ist bisher nicht bekannt.

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni