Großeinsatz für den Dalai Lama

Österreichs Polizei rüstet sich. Grund: Der Dalai Lama, das Oberhaupt der Tibeter, startet morgen seinen mehrtägigen Österreich-Besuch und fürchtet um seine Sicherheit. In einem Interview mit der britischen Zeitung ‚Sunday Telegraph‘ hat der Dalai Lama gesagt, er habe Informationen, wonach chinesische Killerkommandos auf ihn angesetzt seien. Neben seinen persönlichen Leibwächtern steht auch Österreichs Polizei bereit. Karl-Heinz Grundböck vom Innenministerium:

‚Die österreichische Polizei ist auf den Besuch bestens vorbereitet. Der Dalai Lama wird sich in Kärnten, Salzburg und Wien aufhalten. Ich glaube, dass wir einem ungestörten Verlauf des Besuchs entgegenblicken können.‘

site by wunderweiss, v1.50