Deichkind-Song kostet Facebook-User den Job

Fristlose Entlassung wegen eines Songs der Gruppe "Deichkind". Weil er auf seinem Facebook-Profil deren Lied „Bück dich hoch“ verlinkt hat, ist ein Deutscher gefeuert worden. Der Song beinhaltet satirische Karrieretipps. Der Chef sah in Textzeilen wie „bück dich hoch, mach dich beim Chef beliebt“ eine Beleidigung und hat den Mann fristlos vor die Tür gesetzt. Der Ex-Mitarbeiter will sich gerichtlich wehren. Rechtsexperte Johannes Schriefl:

„Der Entlassene hätte in Österreich gute Chancen vor Gericht. Für eine fristlose Entlassung muss eine massive Treuepflichtverletzung stattgefunden haben. Das ist hier in meinen Augen nicht passiert.“

 

site by wunderweiss, v1.50