Show-Spektakel im Brutalo-Land?

Europa blickt nach Baku! Diese Woche geht in der Hauptstadt Aserbaidschans der Eurovision Song Contest über die Bühne. Für die Trackshittaz aus Österreich geht es morgen um den Finaleinzug. Nie zuvor in seiner Geschichte ist der Song Contest so umstritten gewesen wie heuer. Menschenrechts-Aktivisten werfen der Regierung in Baku Folter, Missachtung der Meinungsfreiheit sowie Unterdrückung Andersdenkender vor. Hugh Williamson von der Menschenrechtsorganisation „Human Rights Watch“ zu KRONEHIT:

„Es ist ein hartes, intolerantes Regime. Erst letzte Woche ist ein Journalist von Polizeibeamten fast totgeschlagen worden. Demonstrationen sind fast nicht möglich, die Polizei setzt immer volle Gewalt ein.“

Sag uns deine Meinung, in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook!

site by wunderweiss, v1.50