Chaotischer Verkaufsstart

Der Facebook-Börsengang hat enttäuscht. Stolz hat Facebook-Gründer Zuckerberg auf seinem Profil gepostet: „Mark Zuckerberg hat ein Unternehmen an der NASDAQ gelistet.“ Nach der Euphorie ist aber die erwartete Kursexplosion ausgeblieben. Die Aktie des sozialen Netzwerkes hat zwar mit über 42 Dollar eröffnet, ist aber bald wieder auf den Ausgabewert von 38 Dollar gefallen. Später aber wieder leicht gestiegen. Ein Grund für die Kursschwankungen könnte laut Experten sein, dass die Nachfrage zu groß war. Die Technologiebörse NASDAQ, wo auch Google und Apple gehandelt werden, soll überfordert gewesen sein, Käufer zu informieren, ob ihr Kauf erfolgreich war oder nicht. Ob Facebook die hohen Erwartungen der Investoren doch noch erfüllen kann, bleibt abzuwarten. Den Link zum Liveticker, wie sich der Preis verändert, gibt´s hier.

 

 

site by wunderweiss, v1.50