Geschäft in der Wüste: Kontakte-Knüpfen in Libyen

Wirtschaftsansturm auf Tripolis! Obwohl die Weichen für Libyens Zukunft erst bei den Wahlen am 19. Juni gestellt werden, planen Unternehmen aus aller Welt bereits vor Ort den Wiederaufbau. Allein aus Österreich sind in diesen Tagen 25 Unternehmensvertreter in Tripolis, um bei der größten Baumesse des Landes Kontakte zu knüpfen. Experten rechnen in naher Zukunft in Libyen mit einem Wirtschaftswachstum von 10 bis 12 Prozent pro Jahr. David Bachmann von der „Außenwirtschaft Österreich“:

„Libyen ist das reichste Land Afrikas, es sind fast 150 Milliarden Euro eingefroren. Sobald die Wahl geschlagen ist und die Regierung die Weisungen für den Wiederaufbau gibt, müssen die Unternehmen bereit sein. Rechtzeitiges Kontakte-Knüpfen ist das Wichtigste.“

site by wunderweiss, v1.50