Schlechte Wettquoten für die Trackshittaz

Die Spannung steigt! Das erste Halbfinale des Eurovision Song Contest rückt immer näher und damit die Frage, ob es unsere Trackshittaz ins Finale schaffen werden. Wenn man allerdings nach den aktuellen Quoten in den Wettbüros geht, sollten sich die Burschen nicht allzu viele Hoffnungen machen. Österreich ist nämlich der Außenseiter, sagt Clemens Kaiser von William Hill.

„Tatsächlich sind sie die Drittschlechtplaziertesten punkto der Quoten, nur übertroffen von Montenegro und San Marino. Wenn Sie darauf wetten würden, dass die Trackshittaz das erste Halbfinale gewinnen, könnten Sie bei einem Einsatz von einem Euro 101 Euro zurückbekommen, also ihr Geld mehr als verhundertfachen.“

An der Spitze stehen bei William Hill übrigens Schweden, Russland und Italien. Kleiner Trost vielleicht: Auch unser großer Nachbar Deutschland wird nicht unbedingt als Sieger gehandelt.

site by wunderweiss, v1.50