Giftschlange in Auto

Ein Paar aus der Steiermark hatte eine Woche lang eine Schlange in seinem Auto! Die beiden aus Gleisdorf waren in Kroatien auf Urlaub. Eine Woche später, wieder zurück in Österreich, entdeckt ein Mädchen plötzlich eine giftige Sandviper auf der Motorhaube. Die Polizei sichert den Bereich um das Auto großräumig ab, ein Reptilienexperte kann das Tier schließlich entfernen. Offenbar haben die Autobesitzer die Viper aus dem Urlaub mitgebracht und nicht bemerkt. Keine Seltenheit, so Sabine Happ vom Reptilienzoo in Klagenfurt:

"Man möchte es nicht glauben, das kommt häufiger vor. Wenn es am Abend abkühlt und die Motorhaube noch warm ist, verstecken sich Schlangen der Wärme entgegen in der Motorhaube. Sie sicht sich dann aber eine Stelle, wo es nicht so heiß ist. Das Problem ist aber, dass sie durch die Motorgeräusche verschreckt ist und sich dann gar nicht mehr heraustraut. Die Sandviper ist von unseren sich die giftigste Schlange. Für einen gesunden Erwachsenen ist sie aber nicht tödlich. Gefährlich ist sie für Kinder, ältere Menschen oder Menschen, die immungeschwächt sind."

 

site by wunderweiss, v1.50