Terrorprozess in Wien

In Wien hat heute ein Terrorprozess begonnen. Sechs mutmaßliche Islamisten müssen sich vor dem Straflandesgericht verantworten. Ihnen wird die Mitgliedschaft in einer Terror-Vereinigung vorgeworfen.

Der Hauptangeklagte ist ein 26-jähriger Österreicher. Ihm wird vorgeworfen, der Kopf der Terrorzelle gewesen zu sein. Als er 15 Jahre alt war, ist er zum Islam konvertiert. Es war das Jahr, als die Al Kaida die schweren Terroranschläge in New York und Washington verübt hat. Der Mann soll mit seinen Mitangeklagten islamistische Internetseiten betrieben und Reisen zu Terrorcamps in Pakistan organisiert haben. Bis die Urteile fallen wird es noch dauern. Am Wiener Straflandesgericht sind 10 Verhandlungstage geplant.

 

site by wunderweiss, v1.50