Cybermobbing-Seite offline

In den USA können zahlreiche Opfer von Cybermobbing aufatmen. Die gefürchtete Internet-Seite ‚Isanyoneup.com‘ ist offline.  Wer sich, etwa nach dem unglücklichen Ende einer Beziehung, rächen wollte, konnte auf der Seite anonym Nacktfotos des Ex-Partners posten. Die Namen der Opfer wurden freilich veröffentlicht.

Hunter Moore, der Betreiber der Seite, hat das umstrittene Portal jetzt geschlossen. Unter der Adresse ist mittlerweile eine Seite erreichbar, die sich für die Opfer von Cybermobbing einsetzt.

site by wunderweiss, v1.50