18-Jährige niest & wird reich

Es wird laut!

(04.06.2019) Mit dem Niesen ganz viel Kohle verdienen? Ja, eine 18-jährige Studentin aus Großbritannien macht das zu einem neuen Geschäftsmodell. Haaatschhiiii und dann fliegen die Scheine? Wie genau funktioniert das bitte?

Sie bietet der Pornobranche ihre – Achtung – Nase an. Für diese Pornoclips zahlen Menschen fast bis zu 100 Euro. Das verwendet die Studentin dann um ihr Kunststudium zu finanzieren. Laut der britischen Tageszeitung „Daily Mail“ zeigt die 18-Jährige auf Wunsch auch oft ihre Füße oder schnäuzt sich mitten in der Öffentlichkeit. So wollte ein Kunde, dass das Mädchen auf einer öffentlichen Toilette niest. Das würde er sehr anziehend finden. Ein interessanter Fetisch!

Die Studentin nennt sich selbst „Slotty Bitch“, übersetzt rotzige Schlampe. Alles hat mit einem Kunstprojekt begonnen. Sie hat sich dabei beim Niesen gefilmt und das auf YouTube hochgeladen. Bald darauf sind die ersten Anfragen nach mehr Material eingetroffen. Jetzt bekommt sie nach dem Verkauf ihrer Videos Geld und steckt das dann dankbar ein.

Ein kleiner Ausflug in die Fetisch-Welt: Niesen ist dabei gar nicht so ungewöhnlich. Es gibt zum Beispiel auch Menschen, die von der Farbe und dem Geruch eines Luftballons erregt werden. Wieder andere schauen YouTube-Videos, auf denen Frauen im Auto mit ihren High-Heels immer wieder Gas geben. Tja, was es so alles gibt …

Burgenland wählt

Erste Wahllokale offen

Erster Verdachtsfall in Wien

Coronavirus greift um sich

ÖSV Doppelsieg auf der Streif

Mayer vor Kriechmayr und Feuz

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

Super-G in Kitz: Jansrud gewinnt

Matthias Mayer auf Platz 2

Regierung wird wieder angelobt

Zum zweiten Mal