Blind vertraut: Peinliche Navi-Panne in Stmk

(18.09.2014) Dass man seinem Navi nicht immer blind vertrauen sollte, zeigt ein spektakuläres Verkehrschaos in der Südoststeiermark. Ein Trucker, beladen mit 18 Tonnen Äpfeln, stößt in Gnas auf eine Straßensperre. Auf der schmalen Umleitungsstrecke gilt allerdings ein Fahrverbot ab 7,5 Tonnen. Das kann das Navi freilich nicht wissen. Trotz der vielen Verbotstafeln folgt der LKW-Lenker seinem Navi blind immer weiter und fährt in die Umleitungsstrecke für Autos ein. In einem Steilstück ist dann schließlich Schluss. Der 40 Tonner gerät ins Rutschen und bleibt zwischen zwei Bäumen hängen.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Feuerwehr hatte aber natürlich mächtig Arbeit. Es ist den Einsatzkräften nach mehreren Stunden dann tatsächlich gelungen, das Fahrzeug völlig unbeschadet zu bergen. Der Trucker hat seine Fahrt fortsetzen können.“

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €