18 Verletzte nach Hornissen-Attacke

(03.09.2018) Blanker Horror im deutschen Karlsruhe im Bundesland Baden-Württemberg. Besucher des dortigen Wein-Wander-Tags werden plötzlich von einem aggressiven Hornissenschwarm attackiert. Dann bricht Panik aus, erzählt Augenzeugin Claudia Körner der deutschen Bild-Zeitung:
"Ich habe gemerkt, dass die Leute vor mir rennen wie verrückt und um sich schlagen. Ich habe da nur etwas fliegen gesehen, aber wusste nicht, was das ist. Eine Bekannte von uns ist dann gestürzt und bei ihr haben sich die Hornissen richtig in den Haaren und in der Kleidung verfangen."

Sofort kontaktiert Claudia Körner die Rettung. Insgesamt werden 18 Menschen verletzt, 13 von ihnen müssen sogar im Spital behandelt werden. Sie dürften dem Hornissen-Nest zu nahe gekommen sein, sagt Christian Adam von der Feuerwehr:
"Die Hornissen sind ausgeschwärmt und waren dadurch schon einmal aggressiver als sonst. Sie haben sich bedroht gefühlt und sind deswegen sofort zum Angriff übergegangen."

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt