Langzeit-beziehung heißt länger leben

Menschen in Langzeitbeziehungen leben länger! Wer in einer glücklichen Beziehung steckt, hat weniger Stress - und das wirkt sich auf die Lebensdauer aus. Das sagt jetzt eine aktuelle US-Studie. Unverheiratete Männer sterben demnach mit einer 32-prozentigen Wahrscheinlichkeit früher. Verantwortlich dafür ist das Stresshormon Cortisol, das bei glücklichen Menschen weniger produziert wird. Allgemeinemediziner Wolfgang Auer im KRONEHIT-Interview:

"Vereinfacht ausgedrückt ist Cortisol ein Nebennieren-Rindenhormon, das für den Stress verantwortlich ist. Wie wir wissen verursacht Stress im Körper doch viele Veränderungen, die dann zu Krankheiten führen können. Bei einer langen Beziehung, die sehr gut läuft, kann ich mir schon vorstellen, dass weniger Stress vorhanden ist."

 

site by wunderweiss, v1.50