"Check In 3" statt "Skylink": Namensänderung war Pflicht

„Check In 3“ statt „Skylink“. Der neue Terminal am Flughafen Wien-Schwechat ist kurz vor seiner heutigen Eröffnung einer Namensänderung unterzogen worden. Laut Experten eine absolut sinnvolle Entscheidung. Der Bau des Terminals „Skylink“ ist ja zum Megadesaster mutiert. Die Eröffnung hat sich um satte drei Jahre verschoben. Zu Beginn ist noch von 400 Millionen Euro Kosten gesprochen worden, diese Summe soll sich letztlich aber verdoppelt haben. Die Umbenennung sei daher absolut notwendig gewesen, so Imageberaterin Barbara Thier:

„Den Namen Skylink werden die Österreicher wohl auch noch in Jahren mit schlechtem Wirtschaften in Verbindung bringen. Das wäre ein Imageschaden für den Flughafen. Der Name wäre zwar schön gewesen, da er für moderne Technik und Fortschritt steht. Aber Die Änderung war leider Pflicht.“

site by wunderweiss, v1.50