Porno-Killer in Haft

Die kanadischen Behörden warten jetzt auf die Auslieferung des Mörders von Montréal. Luka Magnotta wurde ja gestern in einem Internet-Cafe in Berlin gefasst. Er soll ja seinen chinesischen Freund vor laufender Kamera zerstückelt und Teile der Leiche an kanadische Behörden verschickt haben. Dann ist er nach Europa geflüchtet. Die kanadische Polizei hat ihn heute anhand von Fingerabdrücken seine Identität bestätigt und wartet jetzt auf die Auslieferung des mutmaßlichen Mörders. 

Außerdem soll geklärt werden, ob er beispielsweise noch in andere Morde oder Kriminalfälle verwickelt ist.

site by wunderweiss, v1.50