2 Frauen in Wien vergewaltigt

Obdachloser festgenommen

(25.07.2019) Unglaublicher Vorfall in Wien! Ein 43-jähriger Obdachloser ist an zwei Tagen in unversperrte Wohnungen eingedrungen und hat Frauen vergewaltigt. Dabei ist der mutmaßliche Täter immer gleich vorgegangen. Er hat Wohnhausanlagen betreten und versucht, die Türen zu öffnen. In den beiden Fällen ist die Wohnung nicht abgesperrt gewesen und der 43-Jährige konnte ins Haus. Laut Polizeisprecher Harald Söros hat der mutmaßliche Täter seine Opfer nicht gekannt. Er dürfte entlang der U-Bahnlinie U3 unterwegs gewesen sein.

Der erste Übergriff hat im Bezirk Landstraße stattgefunden. Dabei hat er eine 61-Jährige vergewaltigt. Am nächsten Tag ist er in eine Wohnung im Bezirk Ottakring eingedrungen und hat eine 62-jährige Frau vergewaltigt. Diese hat er mehrfach geschlagen und auch den Arm gebrochen. Nach der Vergewaltigung hat er die Handtasche und den Schlüssel der Frau gestohlen und ist geflüchtet. Die 62-Jährige ist verletzt ins Spital gebracht worden, sie hat den Täter genau beschreiben können.

Der Obdachlose ist schließlich auf der Mariahilfer-Straße festgenommen worden, er bestreitet die Vorwürfe der Vergewaltigungen. Ob es mögliche weitere Opfer gibt, soll geklärt werden.

(APA/ Red)

Mord an BH Dornbirn: Prozess

Anlassfall für Sicherungshaft

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"