2019: Ein ungeklärter Mordfall

Wiener Polizei sucht Zeugen

(08.01.2020) 15 Mordfälle hat es im Vorjahr in Wien gegeben und nur ein einziger ist bis jetzt noch ungeklärt. Die Wiener Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe, um auch noch den letzten Mordfall von 2019 zu klären. Es geht um die Bluttat in der Brigittenau Anfang Oktober. Ein Hausmeister hat in einem Stiegenhaus in der Durchlaufstraße eine männliche Leiche entdeckt. Es handelt sich um einen 32-jährigen Häftling, der im August von einem Freigang nicht mehr zurückgekehrt und seither untergetaucht war.

Michael Mimra vom Landeskriminalamt Wien:
„Leider fehlt vom Täter bisher jede Spur. Bei der Mordwaffe handelt es sich um ein Messer, auch das ist bisher nicht aufgetaucht. Wer also rund um den 1. Oktober in der Durchlaufstraße verdächtige Beobachtungen gemacht hat, soll die Information bitte an die Polizei weitergeben.“

(mc/08.01.20)

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch