2019: Ein ungeklärter Mordfall

Wiener Polizei sucht Zeugen

(08.01.2020) 15 Mordfälle hat es im Vorjahr in Wien gegeben und nur ein einziger ist bis jetzt noch ungeklärt. Die Wiener Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe, um auch noch den letzten Mordfall von 2019 zu klären. Es geht um die Bluttat in der Brigittenau Anfang Oktober. Ein Hausmeister hat in einem Stiegenhaus in der Durchlaufstraße eine männliche Leiche entdeckt. Es handelt sich um einen 32-jährigen Häftling, der im August von einem Freigang nicht mehr zurückgekehrt und seither untergetaucht war.

Michael Mimra vom Landeskriminalamt Wien:
„Leider fehlt vom Täter bisher jede Spur. Bei der Mordwaffe handelt es sich um ein Messer, auch das ist bisher nicht aufgetaucht. Wer also rund um den 1. Oktober in der Durchlaufstraße verdächtige Beobachtungen gemacht hat, soll die Information bitte an die Polizei weitergeben.“

(mc/08.01.20)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken