2020: Weniger Motorrad-Tote

Corona sorgt für Rückgang

(25.11.2020) Weniger tote Motorradfahrer dank Corona. Die Zahl der Verkehrstoten, die bei Motorradunfällen ums Leben gekommen sind, ist heuer gesunken. 70 Biker sind im Jahr 2020 bisher auf unseren Straßen tödlich verunglückt, im Vorjahr sind es zu diesem Zeitpunkt 79 gewesen, 2018 sogar noch mehr als 100. Der heurige Wert ist der niedrigste seit 2012 und dafür dürfte wohl die Corona-Krise verantwortlich sein.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“Die Polizei geht davon aus, dass viele Biker heuer mehr daheim geblieben sind. Immerhin hat es ja den Aufruf gegeben, die Krankenhäuser nicht zusätzlich zu belasten.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk

Todesursache Nr. 1 bei Kindern!

In den USA: Schusswaffen!

Steiermark:16-jähriger getötet

Lenkerin stellt sich Polizei