21-jähriger rastet aus

Security und Polizei im Spital

(13.10.2021) Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht auf heute bei einem Diskothekenbesuch in Wien derart ausgerastet, dass er zwei Securities und drei Polizisten verletzt haben soll. Die Beamten mussten im Spital behandelt werden, einer konnte den Dienst nicht weiter versehen.

Security verletzt

Laut Polizei kam es gegen 0.45 Uhr zu einem Streit bei der Diskothek U4 in Wien-Meidling. Dabei wurde der junge Mann rabiat, als ihn zwei Türsteher nicht in das Lokal lassen wollten, erzählte Polizeisprecher Daniel Fürst der APA. Der 21-Jährige soll die zwei attackiert und verletzt haben. Daraufhin rückten mehrere Polizisten aus.

Polizisten im Spital

Im Zuge der Sachverhaltsklärung ist der 21-Jähriger laut Aussendung immer aggressiver geworden. Der Österreicher trat die Beamten, teilte Faustschläge und Kopfstöße aus. Er wurde schließlich festgenommen. Drei Polizisten benötigten nach dem Einsatz eine Behandlung im Krankenhaus. Einer von ihnen musste seinen Dienst wegen Schmerzen im Knie und in der Leiste abbrechen.

(fd/apa)

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt

Trump: FBI wird fündig

Dokumente beschlagnahmt

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen