24 Schüsse auf Radarbox

(03.01.2018) Wer hat denn da im Tiroler Vomp in der Silvesternacht einen Radarkasten wie Schweizer Käse gelöchert? Am Neujahrsmorgen wird der Schaden entdeckt. 24 Mal soll auf das Gerät geschossen worden sein. Aber warum hat diese Schießerei niemand mitbekommen? Samuel Thurner von der Tiroler Krone:
“Einerseits glaubt die Polizei, dass um Mitternacht im Zuge des Feuerwerks die Schüsse abgegeben worden sind, andererseits sind die Schüsse ja vermutlich von einem Kleinkalibergewehr, wie es im Biathlon verwendet wird, abgegeben worden. Die Schüsse seien, laut Polizei, nicht sonderlich laut.“

Die Polizei bittet jetzt um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Schaden beläuft sich auf einen vierstelligen Euro-Bereich.

Die ganze Story liest du auch in der Tiroler Krone oder auf krone.at

Ratten: Wohnung desinfiziert!

Behördlich angeordnet

Versuchter Mord an Mutter

Täter bereits gefasst

Frau schneidet Penis ab

Rache aus Eifersucht

Herzinfarkt bei Motorradfahrt

Fahrschülerin rettet Lehrer

Braunbär tötet Mann

Leiche zerbissen aufgefunden

Korruption in Österreich

Volksbegehren präsentiert

Inspektion attackiert

"Hass auf die Polizei"

Knalleffekt: Arnautovic Krimi

Uefa mit Rassismus Ermittlung