25 Hunde gestorben

an mysteriöser Krankheit

(10.09.2019) Eine mysteriöse Darminfektion kostet mehr als 25 Hunden das Leben. In Norwegen herrscht derzeit Angst bei den Hundebesitzern. Die Fälle ähneln sich. Alle Tiere haben plötzlich an Erbrechen und blutigem Durchfall gelitten. Ein Veterinärmediziner aus Oslo sagt, dass die Hunde dieselben Symptome gezeigt haben. Unklar ist jedoch, ob sie an derselben Krankheit gestorben sind.

Die Tiermediziner arbeiten auf Hochtouren. Leider gibt es noch keine Erfolge. Die meisten Vorfälle sind rund um die Hauptstadt Oslo gemeldet worden. Auch in anderen Regionen haben Hunde dieselben Symptome gezeigt. Nicht alle sind an der Darminfektion gestorben. Momentan gehen die Mediziner davon aus, dass mehr als hundert Tiere erkrankt sind.

Jetzt werden Hundebesitzer dazu aufgerufen, zu vermeiden, dass ihre Tiere mit anderen Hunden in Kontakt kommen. Sicherheitshalber sind auch zahlreiche Veranstaltungen mit Hunden abgesagt worden.

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung

2020: Weniger Motorrad-Tote

Corona sorgt für Rückgang

Schafft man Durchimpfungsrate?

"Jetzt braucht es Vorbilder"

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech