2,53 Promille bei Corona-Party

Unfall am Heimweg: Aufgeflogen

(08.04.2020) Weil einer der Gäste nicht mehr nach Hause gefunden hat, ist eine Corona-Party im Mühlviertel aufgeflogen. Ein Autofahrer stoppt, weil mitten auf der Straße ein Mann mit Kopfverletzungen liegt. Der Lenker leistet Erste Hilfe, beim Eintreffen der Rettungskräfte wird der Verletzte aber aggressiv und versucht zu flüchten. Schließlich attackiert er auch noch die alarmierten Polizeibeamten. Die finden dann schnell heraus, dass der 63-Jährige zuvor auf einer Party bei Bekannten gewesen ist.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
„Das ist in Corona-Zeiten ja nicht gerne gesehen bzw. verboten. Hier könnte es noch Anzeigen geben. Jedenfalls dürfte der Mann sehr kräftig gefeiert haben, denn er soll 2,53 Promille Alkohol im Blut gehabt haben.“

Alle Infos findest du auch auf krone.at

(mc)

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt