2G-Kontrolle im Handel

Händler nicht happy

(03.01.2022) Jetzt muss man auch im Elektronik- und Kleidungsgeschäft seinen 2G-Nachweis herzeigen. In Salzburg ist seit heute die 2G-Kontrolle an der Kasse in Kraft. Sämtliche Dienstleister und Händler im Bundesland müssen ab heute an der Kasse kontrollieren, ob die Kunden geimpft oder genesen sind. Unternehmen, die das nicht tun, drohen horrende Geldstrafen.

Die Händler haben damit keine Freude, so Johann Höflmaier, Spartenobmann in der Wirtschaftskammer Salzburg:
"Weil hier Maßnahmen auf uns abgewälzt werden, die eigentlich Aufgabe der Behörden bzw. der Polizei sind. Außerdem dürfte man ja bei 2G ohnehin annehmen, dass nur Geimpfte und Genesene im Handel unterwegs sind. Also die Eigenverantwortung fängt da bei der Haus- bzw. Wohnungstür an und nicht im Geschäft."

(mc)

Zündet Lotterie den Impfturbo?

Lob & Kritik von Experten

AUS-Visum: Novak Djokovic

Gericht:Anti-Impf-Einstellung

Ex-Bk Kurz ähnelt Delfin

ominöse Studien

Öko-soziale Steuerreform

Alle Details

Wutanfall auf Sendung

„Ihr verdammten Impfgegner“

Moskau mit Marinemanöver

Weiter Säbelrasseln

Missbrauchsgutachten

Ex-Papst Ratzinger im Visier

Inflation auf Rekordhoch

Höchster Wert seit 10 Jahren