3 illegale Parties gesprengt

mit Drogenkonsum

(10.05.2021) In Oberösterreich mussten die Polizisten am Wochenende gleich drei illegale Coronaparties auflösen. Am Freitag feierte eine Gruppe Jugendliche eine Party in einem stillgelegten Firmengebäude in Mondsee. Kurz nach Mitternacht musste aber die Polizei anrücken, da ungebetene Gäste an der Feier teilnehmen wollten. Zu einer Schlägerei ist es nicht gekommen, dennoch stürmten 20-40 fremde Gäste das Gebäude. Auf die Frage von der Polizei, wie die ungebetenen Gäste von der geheimen Party wissen konnten, meinte eine 17-Jährige nur, dass sie womöglich über Social Media davon erfahren haben könnten.

Am Samstag mussten die Polizisten in Engerwitzdorf und Hörsching für Ruhe sorgen. In Engerwitz rief sogar ein illegaler Partygast an, da das Fest eskalierte und es zu einer Schlägerei kam. Ein 21-jähriger Welser wurde sogar festgenommen.

In Hörsching löste die Polizei eine illegale Rave-Party auf. Auf die Feier in einem abgelegenen Bunker wurden die Polizeibeamten nur aufmerksam, da Zeugen gesehen haben, wie Teenager dorthin marschierten. Auf beiden Parties wurde Kokain und Ketamin gefunden. Auch die Drogentests waren positiv.

(vz)

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß