3 illegale Parties gesprengt

mit Drogenkonsum

(10.05.2021) In Oberösterreich mussten die Polizisten am Wochenende gleich drei illegale Coronaparties auflösen. Am Freitag feierte eine Gruppe Jugendliche eine Party in einem stillgelegten Firmengebäude in Mondsee. Kurz nach Mitternacht musste aber die Polizei anrücken, da ungebetene Gäste an der Feier teilnehmen wollten. Zu einer Schlägerei ist es nicht gekommen, dennoch stürmten 20-40 fremde Gäste das Gebäude. Auf die Frage von der Polizei, wie die ungebetenen Gäste von der geheimen Party wissen konnten, meinte eine 17-Jährige nur, dass sie womöglich über Social Media davon erfahren haben könnten.

Am Samstag mussten die Polizisten in Engerwitzdorf und Hörsching für Ruhe sorgen. In Engerwitz rief sogar ein illegaler Partygast an, da das Fest eskalierte und es zu einer Schlägerei kam. Ein 21-jähriger Welser wurde sogar festgenommen.

In Hörsching löste die Polizei eine illegale Rave-Party auf. Auf die Feier in einem abgelegenen Bunker wurden die Polizeibeamten nur aufmerksam, da Zeugen gesehen haben, wie Teenager dorthin marschierten. Auf beiden Parties wurde Kokain und Ketamin gefunden. Auch die Drogentests waren positiv.

(vz)

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?

Tiroler von Lawine begraben

54-Jähriger ist verstorben

Teichtmeister ist krank

Prozess verschoben

Sollen Ärzte über 70 arbeiten?

Diskussion über Altersgrenze

Sechste Urlaubswoche für Alle!

Im heimischen Konzern 'Würth'

Verbote für ORF-Stars!

Keine Auftritte für Parteien

OSZE-Treffen in Wien

'Müssen' wir Russen einladen?

Burgenland: Kind belästigt!

Mann mit offener Hose