3 Jähriger in Miami erschossen

Auf seiner Geburtstagsparty

(28.04.2021) Entsetzen herrscht nach dem Tod eines Dreijährigen in der Nähe von Miami im US-Bundesstaat Florida. Der Kleine feiert gerade seinen anstehenden vierten Geburtstag, als vor dem Haus eine Schießerei ausbricht. Das Gewehrfeuer gilt zwar nicht ihm oder seiner Familie. Trotzdem wird der Kleine von einer irregeleiteten Kugel getroffen und stirbt.

Insgesamt hat man am Tatort mehr als 60 Kugeln gefunden. Für Hinweise wurde eine Belohnung von 15.000 Dollar ausgelobt. Das Kinder in Amerika immer wieder Opfer von Waffengewalt werden, schreiben Kritiker den lockeren Waffengesetzen zu.

(fd)

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand