3 Jahre: Gedenken an Tsunami-Opfer

(11.03.2014) Vor genau drei Jahren hat die Welt den Atem angehalten! Am 11. März 2011 haben ein Erdbeben und ein Tsunami in Japan eine Atomkatastrophe verursacht. In Fukushima wurde das Atomkraftwerk so schwer beschädigt, dass es zur Kernschmelze gekommen ist. Große Mengen Radioaktivität sind ausgetreten. Die Atomruine ist nach wie vor nicht unter Kontrolle.

Julia Kerschbaumsteiner, Atomsprecherin von Greenpeace:
“Die Krise ist außer Kontrolle. Nach wie vor fließen täglich tausende Liter verseuchtes Wasser in den Pazifik. Eine Katastrophe für das gesamte Ökosystem. Die letzten drei Jahre sind eigentlich nur Fehler passiert. Es ist nicht abzusehen, wie es in Fukushima weitergeht.“

Um 14.46 Uhr Ortszeit, also um 6.46 Uhr unserer Zeit, hat sich vor genau drei Jahren das schwere Erdbeben ereignet. Und heute genau um diese Uhrzeit hat Japan der 18.000 Toten gedacht.

Ö: Corona-Lage spitzt sich zu

"Jetzt braucht es Disziplin"

148 Dosen Thunfisch geklaut

Ladendieb ist "Tonno-Junkie"

Video: Stier in Linz ausgebüxt

Polizei war im Großeinsatz

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung