3 Jahre: Gedenken an Tsunami-Opfer

(11.03.2014) Vor genau drei Jahren hat die Welt den Atem angehalten! Am 11. März 2011 haben ein Erdbeben und ein Tsunami in Japan eine Atomkatastrophe verursacht. In Fukushima wurde das Atomkraftwerk so schwer beschädigt, dass es zur Kernschmelze gekommen ist. Große Mengen Radioaktivität sind ausgetreten. Die Atomruine ist nach wie vor nicht unter Kontrolle.

Julia Kerschbaumsteiner, Atomsprecherin von Greenpeace:
“Die Krise ist außer Kontrolle. Nach wie vor fließen täglich tausende Liter verseuchtes Wasser in den Pazifik. Eine Katastrophe für das gesamte Ökosystem. Die letzten drei Jahre sind eigentlich nur Fehler passiert. Es ist nicht abzusehen, wie es in Fukushima weitergeht.“

Um 14.46 Uhr Ortszeit, also um 6.46 Uhr unserer Zeit, hat sich vor genau drei Jahren das schwere Erdbeben ereignet. Und heute genau um diese Uhrzeit hat Japan der 18.000 Toten gedacht.

Dieb stiehlt Auto mit Baby!

Alptraum aller Eltern wird wahr

Waffe statt Fliegengitter

Komische Amazon-Lieferung

NOE: 2 tote Kinder nach Unfall

War der Todeslenker auf Koks?

Cannabis-Grenzwert im Verkehr

Jeder Zweite dafür

Mann mit Machete: Panik in Bar

Im Wiener Bermudadreieck

Russland will Blackout

Angriffe auf Atomkraftwerke

Klitschko schreibt Kinderbuch

Über Willensstärke

"Kommen ärmer aus der Krise"

Spürbarer Einkommensverlust