3 Jahre: Gedenken an Tsunami-Opfer

(11.03.2014) Vor genau drei Jahren hat die Welt den Atem angehalten! Am 11. März 2011 haben ein Erdbeben und ein Tsunami in Japan eine Atomkatastrophe verursacht. In Fukushima wurde das Atomkraftwerk so schwer beschädigt, dass es zur Kernschmelze gekommen ist. Große Mengen Radioaktivität sind ausgetreten. Die Atomruine ist nach wie vor nicht unter Kontrolle.

Julia Kerschbaumsteiner, Atomsprecherin von Greenpeace:
“Die Krise ist außer Kontrolle. Nach wie vor fließen täglich tausende Liter verseuchtes Wasser in den Pazifik. Eine Katastrophe für das gesamte Ökosystem. Die letzten drei Jahre sind eigentlich nur Fehler passiert. Es ist nicht abzusehen, wie es in Fukushima weitergeht.“

Um 14.46 Uhr Ortszeit, also um 6.46 Uhr unserer Zeit, hat sich vor genau drei Jahren das schwere Erdbeben ereignet. Und heute genau um diese Uhrzeit hat Japan der 18.000 Toten gedacht.

30-Kilometer-Geisterfahrt

Alkoholtest negativ

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen