3-Tage-Woche bis 75?

(23.07.2014) Nur drei Tage pro Woche arbeiten, dafür aber bis zum 75. Lebensjahr – laut Carlos Slim, dem zweitreichsten Mann der Welt, wäre das die perfekte Lösung für alle Berufstätigen. Viel Freizeit bedeute mehr Lebensqualität und sei wichtig, um richtig abzuschalten, so das Hauptargument des mexikanischen Unternehmers, der auch an der Telekom Austria beteiligt ist. Der Vorschlag löst heftige Diskussionen aus. Heimische Experten sind skeptisch.

Nicht jeder sei in der Lage, bis ins hohe Alter zu arbeiten, sagt der Arbeitsmediziner Harald Ristl:
‚Das Argument, man habe dann vier Tage frei und könne dafür bis 75 arbeiten, ist doch sehr an den Haaren herbeigezogen. Es könnten Krankheitsfälle eintreten. Es nimmt zudem die Leistungsfähigkeit mit zunehmendem Alter insgesamt ab und vielleicht auch die Freude am Arbeiten. Es will nicht jeder bis 75 arbeiten.‘

Was hältst du vom Slim’schen Arbeitsmodell? Diskutier‘ mit in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook!

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet