30 Kilo Gras in Amazon-Paket

Marihuana 3 611px

(28.10.2017) Stell dir vor, du bestellt auf Amazon harmlose Plastik-Kisten und bekommst stattdessen 30 Kilo Gras! Diese verrückte und gleichzeitig mysteriöse Story hat sich tatsächlich so in den USA abgespielt. Als das Paar aus dem Bundesstaat Florida seine bestellten Plastik-Container auspackt, der Mega-Schock: Im Inneren befinden sich riesige Bündel Marihuana.

Schon als der Bote das Paket übergeben hat, wusste sie, dass hier etwas nicht stimmen kann, sagt die Kundin gegenüber dem Sender ABC:
"Die Pakete waren extrem schwer, viel schwerer als man erwarten würde, wenn man vier leere Behälter bestellt. Als ich es der Polizei gezeigt habe, konnte die es kaum fassen! Wir haben jetzt wirklich Angst, dass jemand bei uns einbricht, um sich das Gras wieder zu holen. Wir haben seit Tagen nicht geschlafen."

Weder die Polizei noch Amazon selbst hat bislang einen Anhaltspunkt, wie das Gras in die bestellten Kisten kommen konnte. Der Online-Händler hat lediglich einen 150-Dollar-Gutschein als Entschuldigung angeboten. Das Paar fühlt sich im Stick gelassen:
"Wir haben Amazon eigentlich geliebt, wir haben dort richtig viel eingekauft. Aber über ihre Reaktion war ich echt enttäuscht. Keiner hat sich um unsere Sicherheit gesorgt. Das hätte echt viel schlimmer ausgehen können."

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden