30-Kilometer-Geisterfahrt

Alkoholtest negativ

(06.08.2020) Satte 30 Kilometer weit ist ein Kärntner auf der A2 als Geisterfahrer unterwegs gewesen. Der 57-Jährige ist bei St. Andrä im Bezirk Wolfsberg falsch auf die Autobahn aufgefahren. Erst bei der Unterflurtrasse Kreuzergegend im Bezirk Klagenfurt-Land hat ihn eine Polizeistreife schließlich gestoppt.

Manuela Karner von der Kärntner Krone:
“Ein Alkoholtest ist negativ verlaufen. Allerdings soll der Mann laut den Polizeibeamten doch irgendwie beeinträchtigt gewirkt haben. Er ist daher zur Untersuchung ins Klinikum Klagenfurt gebracht worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus