30-Kilometer-Geisterfahrt

Alkoholtest negativ

(06.08.2020) Satte 30 Kilometer weit ist ein Kärntner auf der A2 als Geisterfahrer unterwegs gewesen. Der 57-Jährige ist bei St. Andrä im Bezirk Wolfsberg falsch auf die Autobahn aufgefahren. Erst bei der Unterflurtrasse Kreuzergegend im Bezirk Klagenfurt-Land hat ihn eine Polizeistreife schließlich gestoppt.

Manuela Karner von der Kärntner Krone:
“Ein Alkoholtest ist negativ verlaufen. Allerdings soll der Mann laut den Polizeibeamten doch irgendwie beeinträchtigt gewirkt haben. Er ist daher zur Untersuchung ins Klinikum Klagenfurt gebracht worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Besoffener Raser in Tirol

Bleifuß von Polizei gestoppt

tote in Madrid

Explosion in Hochhaus

Joe Biden wird angelobt

Hier das LIVE-Video!

Kaninchen-Misshandlung

Schreckliche Bilder aus Graz

Herzogin Meghan

Vater plant Enthüllungs-Doku

Horror-Zoo geschlossen

Veterinäramt greift ein

Uni-Studierende

Distance Learning bis Herbst

Zugedröhnter Lenker gestoppt

Bekifft mit 3 Kids unterwegs