30 Millionen-Dollar abgelehnt!

(17.05.2016) Würdest du ein 30 Millionen-Dollar-Angebot ausschlagen? Der 14-jährige Taylor Rosenthal aus den USA hat das getan und sorgt im Netz für Aufregung.

Taylor hat nämlich einen Erste-Hilfe-Automaten erfunden. Eine Gesundheitsfirma wollte das Patent um 30 Millionen US-Dollar kaufen. Aber: Taylor lehnt ab. Er will die Automaten selbst vermarkten. Die sollen an Kinderspielplätzen und Sportplätzen aufgestellt und mit Erste-Hilfe-Kästchen, Bandagen, Salben und viele mehr ausgestattet werden. Um im Notfall auch schnell handeln zu können.

Taylor sagt zu CNN:
“Ich spiele Baseball, seitdem ich neun Jahre alt bin. Jedes Mal, wenn sich ein Kind verletzt hat, haben die Eltern oder andere Erwachsene ewig gebraucht, bis sie einen Verband oder ähnliches gefunden haben. Ich dachte mir, das muss sich ändern. Die Idee mit den Erste-Hilfe-Automaten hab ich dann in einem Schulprojekt umgesetzt und patentieren lassen.“

Lockdown: Kinder am Ende

AKH-Psychiatrie überbelegt

52 Kids & Teenager missbraucht

Horror-Prozess in St. Pölten

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust

Kids "online" ganz anders?

Streamer „Ninja“ erzählt

Leni Klum startet durch

mit tollen Model-Fotos

AstraZeneca

Krisen-Treffen findet jetzt statt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln