30 Millionen-Dollar abgelehnt!

(17.05.2016) Würdest du ein 30 Millionen-Dollar-Angebot ausschlagen? Der 14-jährige Taylor Rosenthal aus den USA hat das getan und sorgt im Netz für Aufregung.

Taylor hat nämlich einen Erste-Hilfe-Automaten erfunden. Eine Gesundheitsfirma wollte das Patent um 30 Millionen US-Dollar kaufen. Aber: Taylor lehnt ab. Er will die Automaten selbst vermarkten. Die sollen an Kinderspielplätzen und Sportplätzen aufgestellt und mit Erste-Hilfe-Kästchen, Bandagen, Salben und viele mehr ausgestattet werden. Um im Notfall auch schnell handeln zu können.

Taylor sagt zu CNN:
“Ich spiele Baseball, seitdem ich neun Jahre alt bin. Jedes Mal, wenn sich ein Kind verletzt hat, haben die Eltern oder andere Erwachsene ewig gebraucht, bis sie einen Verband oder ähnliches gefunden haben. Ich dachte mir, das muss sich ändern. Die Idee mit den Erste-Hilfe-Automaten hab ich dann in einem Schulprojekt umgesetzt und patentieren lassen.“

Unwetter in Österreich

5 Menschen tot

Pensionen werden erhöht

Inflation: Etwa um die 5,8 %

"Hitzefrei" für Pferde

VGT fordert Ganztags-Regelung

Kinderleichen in Koffern

Obduktionsergebnis steht fest

Ronaldo wird verwarnt

Attacke auf Fußball-Fan

Wien erhöht Gebühren

Parken, Wasser, Kanal, Müll

Rus: Warnung vor AKW Beschuss

Backup-Systeme getroffen

Masern: Impfpflicht in DEU

Kommt sie auch in AUT?