30-Stunden-Woche gefordert

(11.02.2014) 30-Stunden-Woche in Österreich gefordert. Für eine deutliche Kürzung unserer Arbeitszeit spricht sich jetzt der Soziologieprofessor Jörg Flecker von der Uni Wien aus. Laut Flecker sollte unsere Dienstzeit um rund ein Viertel gesenkt werden. Im Schnitt arbeiten die Österreicher nämlich fast 42 Stunden pro Woche – europaweit Platz 2 hinter den Briten. Ein echtes Fiasko für unsere Gesundheit. Das sieht man auch an den explodierenden Burnout-Zahlen.

Flecker:
“Die Politik hat hier eine Verantwortung. Wir müssen darauf schauen, dass die Menschen gesund bleiben – vor allem, weil das Pensionsalter immer weiter steigt. Doch die Arbeit selbst wird immer stressiger und die Arbeitszeit immer länger. Daher muss etwas getan werden.“

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar