30-Stunden-Woche machbar?

(12.02.2014) Weniger Arbeit bedeutet auch weniger Geld! Das sagen Experten zur geforderten 30-Stunden-Woche. Ein Wiener Soziologieprofessor macht sich ja für den sechs-stündigen Arbeitstag stark. Nur so könne man die explodierende Burn-Out-Rate in Österreich eindämmen. Klingt gut, ist aber leider kaum umsetzbar. Denn nicht nur die Arbeitszeit, sondern auch die Gehälter würden dann logischerweise gesenkt. Und das würden die Österreicher auf gar keinen Fall in Kauf nehmen.

Wirtschaftexperte Gottfried Haber:
“Natürlich könnte man auch mit einem kleineren Gehalt über die Runden kommen. Aber man würde massiv an Lebensqualität verlieren. Und das will niemand freiwillig.“

Weniger verdienen für weniger Arbeit? Ist das ein Thema - oder sagst du NEIN, DANKE? Sag es uns auf unserer kronehit.at News-Update Facebook-Seite!

Happy Weltkatzentag

Wie cute sind diese Videos?

Tote bei Flugzeugunglück

Bruchlandung in Indien

Urlaubsfahrt = Beziehungsprobe

Jedes 2. Paar streitet

Nackter verfolgt Wildschweine

Lustige Bilder

Ein Bier namens Schamhaar

Wirbel um Branding

Trump findet sich „zu orange“

Er ist gegen Sparlampen

Corona-Ampel

Probebetrieb startet

Konzert mit 13.000 Fans

Erstes nach Corona geplant