30. Welt-Aids-Tag

Heute ist der 30. Welt-Aids-Tag und trotz der großen Bemühen um eine gute Aufklärung, stecken sich leider immer noch tausende Menschen mit dem unheilbaren HI-Virus an. In der EU wurden insgesamt 29.444 Neuinfektionen gemeldet. In Österreich haben sich 2016 laut Gesundheitsministerium 447 Menschen angesteckt, das sind um 19 mehr als 2015. Insgesamt sollen hier derzeit 8.000 - 9.000 HIV-Infizierte leben.

30. Welt-Aids-Tag1

Damit das Bewusstsein für HIV schon früh gestärkt wird, bietet die Aidshilfe Oberösterreich Workshops für Teenies an Schulen an. Welche Verhütung vor HIV schützt, wissen die meisten Jugendlichen.

Erik Pfefferkorn von der AIDS-Hilfe Oberösterreich:
"Da wissen die meisten Jugendlichen eigentlich gut Bescheid, dass das Kondom das einzige Verhütungsmittel ist, das sowohl vor ungewollter Schwangerschaft, als auch vor Geschlechtskrankheiten schützt. Wir machen bei unseren Workshops auch immer so Trockenübungen, wo wir den Jugendlichen anhand von Plastikbananen zeigen, wie man ein Kondom richtig überzieht."

30. Welt-Aids-Tag2

Der offene Umgang mit HIV und Aids und das frühe Schaffen von Bewusstsein kommen offenbar gut bei den Jugendlichen an. Sie verlieren immer mehr die Berührungsangst mit dem Thema.

Erik Pfefferkorn:
"Was mich immer sehr überrascht, ist, dass die Jugendlichen sehr offen sind und auch teilweise Fragen stellen, die ich mich als Jugendlicher nie fragen getraut hätte. Und das ist für mich immer ein Zeichen, dass ein Workshop sehr gut ankommt."

30. Welt-Aids-Tag3

Einer der Hauptgründe, warum sich immer noch viele Menschen mit HIV anstecken, liegt laut Erik Pfefferkorn darin, dass das Thema nicht offen kommuniziert wird, weder in Partnerschaften, noch vor One-Night-Stands. Mit Hilfe der Workshops soll das Selbstbewusstsein der Teenies gestärkt werden, damit sie später problemlos und ungezwungen über HIV und Aids sprechen können.

30. Welt-Aids-Tag4

Anlässlich des 30. Welt-Aids-Tages finden in Österreich einige Events statt. Heute Abend findet zum ersten Mal im Wiener Stephansdom ein großer HIV-Gedenk-Gottesdienst statt. Mit dabei sind Promis wie Sängerin Conchita Wurst und Life-Ball-Erfinder Gerry Keszler.

Die Aidshilfe Oberösterreich veranstaltet morgen Samstag die "Red Ribbon Club Night" in Linz, bei dem du dich kostenlos und anonym auf HIV testen lassen.

Und kommenden Montag findet der 26. Oberösterreichische AIDSTAG mit Vorträgen, Podiumsgespräch und Gesprächsrunden mit Betroffenen im Neuen Rathaus der Stadt Linz statt.

Drama im Urlaub

Kind (4) von Ast erschlagen

Wieder Frauenmord in NÖ

Pensionistin erstochen

Tigerbabys: Wie süß!

im Tiergarten Schönbrunn

Dauer-Erektion: Mann im Spital

Seit mehreren Wochen!

Mega-Tierquälerei!

So leiden die Elefanten

14-Jähriger verliert drei Finger

durch Knallkörper!

Greta schadet der Umwelt?

Warum fliegen besser wäre

Handy aus, trotzdem Roaming

Krasser Fall