3000$ Trinkgeld für ein Bier

Stammgast hilft vor Shutdown

(25.11.2020) Ein großzügiger Gast zahlt 3000 $ Trinkgeld für ein 7 $ Bier! What? Kurz bevor das Jazz-Lokal „Nighttown“ in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio coronabedingt schließt, bestellt sich ein Stammgast noch ein Stella Artois. Er zahlt, verabschiedet sich vom Inhaber Brendan Ring und bittet ihn, das Trinkgeld unter den vier Mitarbeitern, die an diesem Tag arbeiten, aufzuteilen.

Als Ring das 3000 $ Trinkgeld, das sind umgerechnet ca. 2500 €, bemerkt, läuft er dem Kunden nach, um das vermeintliche Missverständnis aufzuklären. „Es ist kein Fehler, wir sehen uns, wenn ihr wieder aufmacht“, soll der Mann erklärt haben.

Der Inhaber stellt die Rechnung auf Facebook, um seine Dankbarkeit auszudrücken. „Meine Mitarbeiter und ich sind dankbar für diese unglaublich freundliche Geste“. So etwas sieht man schließlich nicht jeden Tag!

„Nighttown“ macht auf Grund der aktuellen Corona-Lage freiwillig eine Auszeit bis Frühling. „Die Situation wird jeden Tag härter“, erklärt der Lokalbesitzer die Entscheidung.

(lk)

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament