304 Schülerausweise gefälscht

Zwei Maturanten vor Gericht

Sie sollen mehr als 300 Schülerausweise gefälscht und verkauft haben und dafür müssen sich heute zwei Maturanten am Landesgericht Linz verantworten. Der 17- und der 18-Jährige sollen mit Hilfe ihres Scheckkartendruckers richtig Kohle gemacht haben. Laut Anklage sollen sie exakt 304 Schülerausweise gefälscht und pro Stück zwischen 10 und 50 Euro verlangt haben.

Gerichtssprecherin Margit Kreuzer:
"Dem jüngeren Angeklagten droht dafür bis zu ein Jahr Haft, dem älteren der beiden drohen sogar zwei Jahre Haft."

Achtung: Verwechslungsgefahr!

Kojote für Hund gehalten

Zwölf Pythons im Kofferraum

Illegaler Züchter im Burgenland

Glühwein-Waschbär erschossen

Stadtjäger statt Tierheim

Eisbärenbaby 1 Monat alt

Neue Bilder aus Schönbrunn

2.000 Koalas verbrannt

Buschbrände in Australien

Mordalarm in Niederösterreich

Frauenleiche in Wohnung

Regierung diese Woche fix?

Türkis und Grün im Endspurt

Baby in Lebensgefahr

Eltern wurden angezeigt