31 Gräber zerstört

Fußball-Match auf Friedhof

(19.11.2020) Friedhofs-Vandalen in Kärnten geschnappt. Die Polizei hat jetzt drei Burschen ausgeforscht, die am Friedhof Klagenfurt-St.Peter 31 Gräber beschädigt bzw. zerstört haben. Das Trio im Alter zwischen 14 und 19 Jahren soll zunächst jede Menge Alkohol getrunken und danach am Friedhof Fußball gespielt haben. Dabei sind die Gräber verwüstet worden.

Claudia Fischer von der Kärntner Krone:
“Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, der 19-Jährige ist aber zumindest geständig. Als Tatmotiv werden Langeweile und Übermut angegeben.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Kurz will „Grünen Pass“

Reisefreiheit für Geimpfte

Politiker als Sprayer

FPÖ schließt Vandalen aus

Sängerin Ellie Goulding

Freude über Babybauch

Broccoli gewinnt Konsum-Ente

Ärgerlichstes Lebensmittel 2020

Dominic Thiem nominiert

für Laureus Award

86 tote Delfine

vor Mosambiks Küste

Mayrhofen im Zillertal

sperrt ab Samstag zu

Größter Kokain-Fund Europas

im Hamburger Hafen