Julian Assange bleibt vorerst in Haft

Juristisches Gezerre gibt es um Julian Assange: der Gründer der Enthüllungsplattform WIKILEAKS bleibt vorerst in Haft.

Ein Gericht in London hat zwar entschieden, dass er gegen Kaution und strenge Auflagen freikommt, die schwedische Justiz hat aber sofort Berufung eingelegt. In 2 Tagen soll jetzt das Oberste Gericht entscheiden, wie es weitergeht.

Bis dahin bleibt Assange hinter Gittern.

Die schwedischen Behörden werfen ihm sexuellen Missbrauch zweier Frauen vor.Die Kaution für Assange liegt bei 280 000 Euro – das ist nicht leicht aufzutreiben so sein Anwalt Mark Stephens.

Der US-Dokumentarfilmer Michael Moore hat übrigens angeboten 20.000 Dollar für die Kaution bereitzustellen.

site by wunderweiss, v1.50