35 Jahre 'Nein' zu Atomkraft

(05.11.2013) Jubiläum der österreichischen Anti-Atomhaltung! Vor genau 35 Jahren haben die Österreicher erstmals bewusst „Nein“ zur Atomkraft gesagt. Am 5. November 1978 hat man sich bei einer Volksabstimmung gegen die Inbetriebnahme des AKW Zwentendorf entschieden. Seither gibt es bei kaum einem anderen Thema eine solche Geschlossenheit der Bevölkerung. Die Atomkraft-Ablehnung ist in unserer Mentalität regelrecht verankert, so Experten. Die Österreicher sind vor allem stolz darauf, so Meinungsforscher Wolfgang Bachmayer:

„Österreich ist quasi das erste Land gewesen, das sich klar gegen die Atomkraft entschieden hat. Tschernobyl und Fukushima haben gezeigt, dass die Österreicher sehr früh ein Gespür für die Gefahr entwickelt haben. Wir sind bei diesem Thema echter Vorreiter und das macht uns sehr stolz.“

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!