35 Jahre 'Nein' zu Atomkraft

(05.11.2013) Jubiläum der österreichischen Anti-Atomhaltung! Vor genau 35 Jahren haben die Österreicher erstmals bewusst „Nein“ zur Atomkraft gesagt. Am 5. November 1978 hat man sich bei einer Volksabstimmung gegen die Inbetriebnahme des AKW Zwentendorf entschieden. Seither gibt es bei kaum einem anderen Thema eine solche Geschlossenheit der Bevölkerung. Die Atomkraft-Ablehnung ist in unserer Mentalität regelrecht verankert, so Experten. Die Österreicher sind vor allem stolz darauf, so Meinungsforscher Wolfgang Bachmayer:

„Österreich ist quasi das erste Land gewesen, das sich klar gegen die Atomkraft entschieden hat. Tschernobyl und Fukushima haben gezeigt, dass die Österreicher sehr früh ein Gespür für die Gefahr entwickelt haben. Wir sind bei diesem Thema echter Vorreiter und das macht uns sehr stolz.“

Maradona ist tot

Fußballwelt trauert

3000$ Trinkgeld für ein Bier

Stammgast hilft vor Shutdown

Silvester: Keine Großfeuerwerke?

Dürften weitgehend ausfallen

Grammy-Frust bei Justin Bieber

falsche Kategorie?

Schottland: Gratis Binden & Co

als erstes Land der Welt

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich