35 tote Hunde entdeckt

Im Kärntner Lavanttal

(24.07.2019) Schrecklicher Fund! 35 tote Hunde, darunter auch Welpen, sind im Bezirk Wolfsberg auf einem unbewohnten Anwesen im Kärntner Lavanttal entdeckt worden. Die 38-jährige Besitzerin aus Klagenfurt steht jetzt unter dem Verdacht der Tierquälerei und wurde angezeigt. Die Todesursache der Hunde ist noch nicht geklärt.

Laut Polizeisprecherin Waltraud Dullnigg ist die Polizei informiert worden. Auf dem Grundstück sind insgesamt 35 tote Hunde in Plastiksäcken, teilweise mit Erde bedeckt, gefunden worden.

Die 38-Jährige hat bis vor einer Woche noch auf dem Anwesen gewohnt. Ihr haben die Hunde gehört und sie hat auch Hunde aus einem Tierheim zwischenzeitlich im Lavanttal gepflegt.

(APA/Red)

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar