35 tote Hunde entdeckt

Im Kärntner Lavanttal

Schrecklicher Fund! 35 tote Hunde, darunter auch Welpen, sind im Bezirk Wolfsberg auf einem unbewohnten Anwesen im Kärntner Lavanttal entdeckt worden. Die 38-jährige Besitzerin aus Klagenfurt steht jetzt unter dem Verdacht der Tierquälerei und wurde angezeigt. Die Todesursache der Hunde ist noch nicht geklärt.

Laut Polizeisprecherin Waltraud Dullnigg ist die Polizei informiert worden. Auf dem Grundstück sind insgesamt 35 tote Hunde in Plastiksäcken, teilweise mit Erde bedeckt, gefunden worden.

Die 38-Jährige hat bis vor einer Woche noch auf dem Anwesen gewohnt. Ihr haben die Hunde gehört und sie hat auch Hunde aus einem Tierheim zwischenzeitlich im Lavanttal gepflegt.

(APA/Red)

So viel Schnee!

Jetzt auch Hochwassergefahr

Frau von Straßenbahn getötet

Tragödie in Linz

Zahnarzt entlässt Angestellte

Sie bittet ihn, netter zu sein

Lehrer-Bewertung via App

"Lernsieg" jetzt online

Keine Likes mehr auf Insta?

Test startet heute

Tourist stirbt wegen Selfie

beim Wasserfall

Haben Katzen ihre 5 Minuten?

Das steckt dahinter!

Mann spritzt Schülerin Mittel

Horror-Überfall