35 tote Hunde entdeckt

Im Kärntner Lavanttal

(24.07.2019) Schrecklicher Fund! 35 tote Hunde, darunter auch Welpen, sind im Bezirk Wolfsberg auf einem unbewohnten Anwesen im Kärntner Lavanttal entdeckt worden. Die 38-jährige Besitzerin aus Klagenfurt steht jetzt unter dem Verdacht der Tierquälerei und wurde angezeigt. Die Todesursache der Hunde ist noch nicht geklärt.

Laut Polizeisprecherin Waltraud Dullnigg ist die Polizei informiert worden. Auf dem Grundstück sind insgesamt 35 tote Hunde in Plastiksäcken, teilweise mit Erde bedeckt, gefunden worden.

Die 38-Jährige hat bis vor einer Woche noch auf dem Anwesen gewohnt. Ihr haben die Hunde gehört und sie hat auch Hunde aus einem Tierheim zwischenzeitlich im Lavanttal gepflegt.

(APA/Red)

Verbotene Jagd auf Haie

Schockierende Bilder

Gasexplosion knapp verhindert

in Wien Ottakring

Beulenpest: Bub (15) tot

Kommt die Pest zurück?

Würgeschlange auf Gehweg

Schock in Hamburg

Einjähriger Bub erschossen

Tragödie in New York

Giftschlange in Hallenbad

Stmk: Aufregung um Hornviper

Messermord in Graz: Prozess

Zweifach-Mama (33) erstochen

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei