"38 Gigabyte CO2-Ausstoß"

Stenzel blamiert sich im TV

(06.12.2019) Peinlich! Ursula Stenzel (FPÖ) sorgt erneut mit Aussagen in einem Interview für Erstaunen in den sozialen Medien. In einem Gespräch auf oe24.tv sprach die nichtamtsführende Wiener Stadträtin wiederholt von CO2-Ausstoß in "Gigabyte“. Bei Gigabyte handelt es sich aber um eine Maßeinheit für digitale Daten. Stenzel verwechselte offensichtlich Gigatonnen mit Gigabyte. Das ist jedoch nicht ihr einziger Versprecher. Ein Teil dieser „Gigabyte“ würden laut Stenzel "auch in den Kosmos verstrahlen“. Die Fridays-for-Future-Aktivisten nennt sie in einem Atemzug mit RAF-Terroristen. Außerdem ist Greta Thunberg ihrer Meinung nach ein „PR-Konstrukt“.

Erst Ende November sorgte Stenzel mit einer Aussage über "billige Hausafghanen" für Empörung. Im September war die FPÖ-Politikerin für einen Auftritt bei den Identitären scharf kritisiert worden.

ÖSV Doppelsieg auf der Streif

Mayer vor Kriechmayr und Feuz

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

Super-G in Kitz: Jansrud gewinnt

Matthias Mayer auf Platz 2

Regierung wird wieder angelobt

Zum zweiten Mal

Strache-Rede: Wirbel um Song

Opus prüft rechtliche Schritte

China baut Spital in 10 Tagen

Krasser Plan