Christina Aguilera Parfum-Werbung gleicht Soft-Porno

Christina Aguilera macht einen auf Marilyn Monroe und das geht ordentlich in die Hose! Im Spot für ihren neuen Duft “Royal Desire” hat sich die Popsängerin wohl ein bisschen zu sehr ins Zeug gelegt: Christinas Clip kommt nämlich wie ein billig produzierter Softporno daher und nicht wie eine Parfumwerbung. Im prüden Amerika löst der Spot natürlich besonders viel Aufregung aus – viel zu anzüglich für Aguileras blutjunge Fans, so die Kritik.

site by wunderweiss, v1.50