4 Bienen im Auge

Frau im Spital

(10.04.2019) Erschreckender Fund im Auge einer 29-jährigen Patientin! Eine Frau aus Taiwan klagt über ein geschwollenes Auge und der Grund ist keine gewöhnliche Infektion. Im Spital machen die Ärzte eine äußerst überraschende und seltsame Entdeckung!

Sie untersuchen das geschwollene Auge mit einem Mikroskop und erleben einen Mega-Schock! Unter dem Augenlid der Patientin befinden sich vier lebende Bienen, die sich von der Tränenflüssigkeit der Frau ernähren. Nach und nach ziehen sie die klitzekleinen Bienen aus ihrem Auge. Den Ärzten gelingt es, alle Bienen lebendig aus dem Tränenkanal zu holen.

Wie kann das passieren? Am Tag zuvor hat die Patientin sich um das Grab eines Bekannten gekümmert und Unkraut gejätet. Dabei ist etwas in ihr Auge gelangt. Die 29-Jährige ist davon ausgegangen, dass es sich um Erde handelt. Sie hat das Ganze mit Wasser ausgewaschen und gedacht, dass dann alles wieder in Ordnung sei.

Die Ärzte sagen, dass sie ihr Augenlicht gerettet hat, indem sie ihr Auge nicht gerieben hat. Auch das Leben der vier Bienen hat sie dadurch gerettet. Bei den Bienen handelt es sich um Schweißbienen, die vom menschlichen Schweiß angezogen werden und im Grunde genommen nicht sehr aggressiv sind. Krasse Story!

Impf-Charge eingezogen

Nach Todesfall in NÖ

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien

UK: Strafen bei Ausreisen

ohne triftigen Grund