Brutalo-Gangster schlägt wieder zu

(22.04.2014) Der Wiener Brutalo-Gangster hat schon wieder zugeschlagen! Am Samstag ist eine erst 13-jährige Schülerin Opfer des Räubers geworden. Die Teenagerin ist am Nachhauseweg überfallen und schwer verletzt worden. Damit hat der Unbekannte bereits vier Mal im Bezirk Favoriten zugeschlagen.

Er geht immer gleich vor, so Roman Hahslinger von der Wiener Polizei:
“Er lauert seinen Opfern von Hinten auf und schlägt dann mit einem noch nicht identifizierten Gegenstand zu, zumeist auf den Kopf. Die Opfer erleiden daher zum Teil schwere Kopfverletzungen. Dann raubt er die Handtasche und flüchtet. Sein letztes Opfer ist erst 13 Jahre alt, hat ebenfalls schwere Kopfverletzungen erlitten und musste in ein Spital gebracht werden.“

Die Polizei fahndet auf Hochtouren nach dem Unbekannten. Für Hinweise die zur Ausforschung des Täters führen, ist vom Verein der Freunde der Wiener Polizei ein Geldbetrag von 5.000,- Euro ausgesetzt worden.

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden

Komet mit freiem Auge sichtbar

Himmelsspektakel am Weekend