Brutalo-Gangster schlägt wieder zu

(22.04.2014) Der Wiener Brutalo-Gangster hat schon wieder zugeschlagen! Am Samstag ist eine erst 13-jährige Schülerin Opfer des Räubers geworden. Die Teenagerin ist am Nachhauseweg überfallen und schwer verletzt worden. Damit hat der Unbekannte bereits vier Mal im Bezirk Favoriten zugeschlagen.

Er geht immer gleich vor, so Roman Hahslinger von der Wiener Polizei:
“Er lauert seinen Opfern von Hinten auf und schlägt dann mit einem noch nicht identifizierten Gegenstand zu, zumeist auf den Kopf. Die Opfer erleiden daher zum Teil schwere Kopfverletzungen. Dann raubt er die Handtasche und flüchtet. Sein letztes Opfer ist erst 13 Jahre alt, hat ebenfalls schwere Kopfverletzungen erlitten und musste in ein Spital gebracht werden.“

Die Polizei fahndet auf Hochtouren nach dem Unbekannten. Für Hinweise die zur Ausforschung des Täters führen, ist vom Verein der Freunde der Wiener Polizei ein Geldbetrag von 5.000,- Euro ausgesetzt worden.

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter