400 Kilo Störe gestohlen

Schaden: 20.000 €

Wer hat da heimlich 400 Kilogramm Fische mitgehen lassen? Ein spektakulärer Coup beschäftigt derzeit die Polizei in Oberösterreich. Unbekannte Täter haben in einer Nacht-und-Nebel-Aktion lebende Störe aus einer Fischzucht geklaut. Für den Diebstahl haben sie die Fischbecken auch noch ganz frech mit den firmeneigenen Keschern leergeräumt. Die Diebe dürften die Fische dann in eigenen Wasserbehältern abtransportiert haben.

Ein finanzieller Megaschaden, sagt Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
„Die Fische sollen einen Wert von rund 20.000 Euro haben. Bisher fehlt von den Tätern jede Spur. Die Polizei bittet um Hinweise.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Muss Trump jetzt gehen?

Impeachment eingeleitet

Mutter (23) kifft täglich

so wird sie "bessere Mum"

Unfall-Drama in Zirkus

Fahrrad-Artisten stürzen ab

Fahndung nach Banküberfall

Hinweise an Polizei bitte

Folter mit Hochfrequenz-Tönen?

Lehrer zwingt Kids zur Ruhe

NÖ: Versuchte Kindesentführung?

Mann wollte "süßen Hund" zeigen

80€ teures Band für Airpods

Ernsthaft jetzt?

„Fortnite“ in Zug gespielt

Auf riesigem Fernseher