400 Kilo Störe gestohlen

Schaden: 20.000 €

(03.12.2019) Wer hat da heimlich 400 Kilogramm Fische mitgehen lassen? Ein spektakulärer Coup beschäftigt derzeit die Polizei in Oberösterreich. Unbekannte Täter haben in einer Nacht-und-Nebel-Aktion lebende Störe aus einer Fischzucht geklaut. Für den Diebstahl haben sie die Fischbecken auch noch ganz frech mit den firmeneigenen Keschern leergeräumt. Die Diebe dürften die Fische dann in eigenen Wasserbehältern abtransportiert haben.

Ein finanzieller Megaschaden, sagt Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
„Die Fische sollen einen Wert von rund 20.000 Euro haben. Bisher fehlt von den Tätern jede Spur. Die Polizei bittet um Hinweise.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game

Frauen gefilmt und missbraucht!

OÖ: Vorwürfe gegen Ex-Politiker

Alko-Mutter mit Kids im Auto

Wels: Prallt gegen Mauer

Alternativer Nobelpreis

An Ukrainierin!