Rettung der Chile-Kumpel rückt immer näher

Die Rettung der in verschütteten Bergleute rückt immer näher: Der erste Schacht zu den Kumpeln soll noch am Samstag fertig werden, kündigt der chilenische Bergbauminister an. Danach könnte die Bergung der 33 Männer innerhalb von drei bis fünf Tagen erfolgen. Die Bergleute werden ja einzeln in einer Metallkapsel nach oben gebracht. Sie müssen damit fast eine Stunde auf engstem Raum ausharren. Die Rettungskräfte haben bereits eine Reihenfolge festgelegt, in der die Männer geholt werden. Und es wurden spezielle Sonnenbrillen zur Mine gebracht – die brauchen die Kumpel, um ihre Augen anfangs zu schonen. Sie sitzen seit über zwei Monaten in der Tiefe fest.

site by wunderweiss, v1.50