4:1 - Austria feiert würdigen CL Abschied

Die Wiener Austria verabschiedet sich souverän mit einem 4:1 gegen Zenit St. Petersburg aus der Champions League. Österreichs Meister holt gestern Abend im Ernst- Happel- Stadion den ersten Sieg. Für Riesenwirbel sorgen aufgebrachte russische Fans. In der 25. Minute werden plötzlich Leuchtraketen in einen Austria-Sektor geschossen. Das Spiel muss unterbrochen werden. Erst ein Großaufgebot der Polizei kann die Situation beruhigen und die Hooligans davon abhalten, den violetten Sektor zu stürmen. Mittelfeldspieler Marko Stankovic ist geschockt:

Mir ist das kurzzeitig ein bisschen vorgekommen wie im Krieg. Das war ein Wahnsinn! Ich hab nur gesehen, wie ein paar Leute hinuntergestürmt sind in den Austria Sektor. Es hat in einer Tour gekracht. Wirklich sehr eigenartig. So etwas gehört auf jeden Fall nicht zum Fußball dazu. Gott sei Dank ist das nicht von unserern Fans ausgegangen, sondern von den gegnerischen!

Explosion in Wien!

Mehrere Menschen verletzt

Mutter überfährt Sohn

Mutprobe geht schief

Mann vergewaltigt 11-Jährige

am hellichten Tag

Mehr Hitze- als Verkehrstote

Unterschätze nicht die Gefahr

93-Jährige will in den Knast

Bevor es zu spät ist!

Geplantes Attentat!

gegen H.C. Strache

Spinat bald auf Doping-Liste?

Popeye-Effekt nachgewiesen

Plastik in Waschmitteln

Besorgniserregender Test